Habilitation Martin Schletterer

Vorstandsmitglied Martin Schletterer absolvierte erfolgreich sein öffentliches Habilitationskolloquium an der BOKU Wien.

Vorstandsmitglied Mag. Dr. Martin Schletterer von der TIWAG – Tiroler Wasserkraft AG, sowie Gastforscher am Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement (BOKU), absolvierte am 29. Juni 2020 erfolgreich sein öffentliches Habilitationskolloquium mit dem englischsprachigen Lehrvortrag „Species selection in multi-stressed aquatic ecosystems“ und dem Fachvortrag „New approaches in biological benchmarking: A key for successful river management“.

Schletterer forscht im Fach Limnologie und hat im Rahmen seiner Habilitationsschrift „River Science and Management: measurements and measures towards ecological integrity“ Grundlagenforschung am Oberlauf der Wolga betrieben sowie spezifische Arbeiten zur Maßnahmenentwicklung im Zusammenhang mit der Implementierung der Wasserrahmenrichtlinie in Österreich durchgeführt. Nach dem Abschluss des Habilitationsverfahrens wurde ihm nun von der Universität für Bodenkultur Wien die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach Limnologie verliehen.

Priv.-Doz. Mag. Dr. Schletterer unterstützt mit seinem Fachwissen die Abteilung „Wasserkraftplanung“ der TIWAG, wo er die Fachgruppe Ökologie leitet. Zudem arbeitet er in nationalen und internationalen Forschungsprojekten über nachhaltiges Gewässermanagement.

Der Verein für Ökologie und Umweltforschung gratuliert recht herzlich zur erfolgreichen Habilitation!


Martin Schletterer mit seiner Habilitationsurkunde. © Privat